#therewillbeparadeis, season IV

Neues Jahr, neues Gartenglück. Der Mai war ja mehr Regen als sonstwas, von daher war es auch gar nicht so sehr das Thema, die Eismänner abzuwarten, wer will schon im Gatsch Pflanzen eingraben. Aber so feucht wie der Boden jetzt ist, das muss ja eine herrliche Ernte werden.

Auf was hoffen wir?

27 Paradeispflanzerl, teils alte Sorten von diversen Gärtnereien, teils selbst gezogen aus US-Saatgut, vier oder fünf Gurken zum Einlegen und Essen, drei verschiedene Kürbissorten (am Kompost), diverse Kräuter, sieben Chili, Karotten, Rotkraut, Salate, Andenbeeren, Bohnen, Sellerie, Porree, Kohlrabi, Zwiebeln und Knoblauch.

Daumen drücken und Unkraut jäten, das vor allem, derweilen mal wohl nicht wirklich gießen, mehr bleibt jetzt nicht zu tun. Und warten. Und hoffen…